Osterfreude 1818 by Luise Hensel

fri1.jpg

To commemorate this early Easter, I felt it would be appropriate to present you this poem, written 200 years ago by German poet Luise Hensel which talks about the joys of Easter and how it erases the pain, guilt and sins away. This is a religious poem that is devoted to Christ and how he gave his life to others so they can understand the beauty of it. The poem is in German and can be interpreted in many ways. But in honor of Christ and in the name of love peace, ….

Heil allen kranken Herzen!
Und Trost in Kampf und Schmerzen
Und lichte Glaubenskerzen
In Zweifel und in Nacht!
O ja! für alle Wunden
Hat sich ein Balsam funden;
Wer sollte nicht gesunden,
Dem so das Leben lacht?

Komm, Thomas, her und siehe,
Dass jeder Zweifel fliehe,
Und fall’ auf deine Kniee
Und tauche deine Hand
In Seines Herzens Wunde,
Und laut, mit frohem Munde,
Gib aller Welt die Kunde,
Dass lebend Er erstand. –

Dein Zweifel lehrt uns fassen
Den Glauben und verlassen
Die Grübelei und hassen
Des Zweifels Dornensaat.
Drum Mut den bangen Herzen
Und Trost in allen Schmerzen
Und lichte Glaubenskerzen
Auf dunkelm Erdenpfad! –
Hallelujah!

Link to the poem: http://www.gedichte-fuer-alle-faelle.de/allegedichte/gedicht_1941.html 

And to the author’s biography: https://en.wikipedia.org/wiki/Luise_Hensel

Happy Easter everyone! 🙂

FF new logo1

Advertisements

Osterhase Im Wald: A Collection of German Folk Poems for Easter

In celebration of Easter, I’ve decided to give you readers some Easter poems that originated from a series of German folklore and deal with the Easter bunny. As a bonus there is a song about one Easter bunny, who according to Rolf Zukowski, is rather clumsy but makes children laugh. The video is at the end of this clip. Enjoy! 🙂

Osterhäslein unterem Baum

Unterm Baum im grünen Gras
sitzt ein kleiner Osterhas!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz
und ein kleiner frecher Spatz
schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist’s? Ein Osterei!

Osterhas’ im grünen Wald

Osterhas im grünen Wald,
kommst du mit den Eiern bald?
Wenn die Wiesen wieder grün
und die Weidenkätzchen blühn,
wenn die Osterglocken klingen
und die jungen Zicklein springen,
bring’ ich Eier bunt und fein –
allen braven Kinderlein.

Osterhas im grünen Gras

Osterhas, Osterhas!
Im grünen, grünen Gras,
unter Busch und Hecken
müssen Eier stecken.
Suchen wir, suchen wir,
einmal dort, einmal hier.
Unter Busch und Hecken
müssen Eier stecken.
Blaues Ei, rotes Ei,
in den Blumen sind zwei.
Hier ein Nest, dort ein Nest,
schön ist ein Osterfest!

Stups der kleine Osterhase:

Happy Easter everyone! 🙂